Anfang November war es wieder soweit.
Essen, Trinken und wenn Zeit ist ein wenig Kegeln.

In Cämmerswalde ging es am 7.11.2015 im Haus des Gastes um den Titel „Kegelkönig“.
Vorn weg, die beiden Gewinner der letzten Jahre wurden...



Vorn weg, die beiden Gewinner der letzten Jahre wurden entthrohnt und durch neue „Köpfe“ ersetzt.


Insgesamt 15 Teilnehmer hatten sich an diesem Abend  an einen Tisch gesetzt um sich die Meisterschaftsregeln anzuhören. Auf zwei Bahnen ging es in wechselnden „auf die Vollen“- und „Abräumer“-Runden munter voran. Naja zu mindest die ersten vier Sportler konnten das sagen. Kaum begonnen wurden wir von der Bedienung in den Nachbarraum gebeten zum Essen fassen.



Als das lästige Abendmahl einnehmen hinter uns gebracht war konnte es weiter gehen. Katja und Monty versuchten in der ersten Runde gleich „die Welt aus den Angeln zu heben“ und „schossen“ mit 35 bzw. 30 Punkten mit 5 Würfen einen Amateursuperwert. Geschockt von diesen Zahlen bestellte Robsen erstmal für alle die erste Schnapsrunde. Als die „Schnaps-Süßigkeitentruhe“ wieder geschlossen war ging es weiter.
Kegel um Kegel wurde in den Abräumerrunden beiseite geschafft oder natürlich auch stehen gelassen. Das Orgbüro trug brav  die Ergebnisse in die „Handschrift-Excel.xlsx“ Papierdatei ein.

am Kegeltisch
am Kegeltisch
Exmeister vs. Neumeister
Exmeister vs. Neumeister
"Ich kann nicht kegel" - Neinnnn...
Altersheimkegeln
Altersheimkegeln
Right in the face
Right in the face
der Weltpokal
der Weltpokal
im Gespräch vertieft
im Gespräch vertieft
im Gespräch vertieft
im Gespräch vertieft

Katja ließ sich über alle 10 Runden den Platz an der Sonne nicht nehmen und gewann vor Diane auf Rang 2 und Rekordsiegerin Katha auf Rang 3 den Titel der Damenwertung zum ersten Mal ihrer noch jungen Kegellaufbahn.

Bei den Männern achtete natürlich alles auf den Busfahrer, der in den letzten Jahren so oft die

20.000,- € Siegprämie abgeräumt hatte. In diesem Jahr sollte Marco L. aber mit der Holzmedaillie vorlieb nehmen müssen.
Andere Sportler stahlen ihm da die Show.
Platz drei schaffte Monty, der von seiner 30 Punkterunde am Anfang zehrte und einen der Preise, die von Maik besorgt waren, am Ende mit nach Hause nehmen konnte.

Vizemeister 2015 wurde der ehemalige Champion Marco K. aus DD. Extra mit LAG für diese Veranstaltung angereist, konnte er den zweiten Platz „einkegeln“ und den Partnertitel mit Katja „einfahren“.
Beim Überreichen des Siegerpokals ging 2015 kein Weg an Rayko vorbei. Hatte er an diesem Wochenende im SSV-Fußball schon viel zu gewinnen so konnte  er sich über den Kegelmeistertitel am meisten freuen.
Mit Tränen in den Augen berichtete er uns über seine harte Vorbereitungszeit für diesen Kegeltitel. Er habe vor allem beruflich alles hinten ran gestellt um diesen Erfolg nach 2012, 2004, 1999,  zum vierten Mal zu schaffen. Die jubelnde Menge, bestochen mit einer Süßigkeitenschnapsrunde, lies ihn in Folge auch hochleben.


Gewinnerin und Vize!
Gewinnerin und Vize!
Top-Ten Robsen
Top-Ten Robsen
Siegerpodest Männer 2015
Siegerpodest Männer 2015

Im anschließenden Duell „JUNG gegen ALT“ gab es keinen Sieger. Das erste Spiel „Schnappszahlenkegeln dauerte wieder eine halbe Ewigkeit. JUNG scherbelte gefühlte 20-mal die 77 aufs Parkett und ALT schaffte es oft gar nicht erst über die 55. Nach einer knappen Stunde versenkte „Bast’l“ aber die letzte Kugel über die magische 100 er Marke. Da Jung bei 66 scheiterte, war das Spiel beendet. In Zeitdruck geraten wurde noch ein 200 Punkte Spiel eingestreut. Hier konnte diesmal das „Junge“ Team von Beginn an davon ziehen und mit Dauer der Zeit einen deutlichen Vorsprung herausholen. Die „Alten“, die noch nicht wieder ins „Heim“ geschafft waren, konnten noch erkennen wie der Sieg mit 40 Punkten Vorsprung an das Team „Jung“ ging. ENDSTAND 1:1

The master himself
The master himself
The women champion
The women champion
Snapszahlenkegeln beginnt
Snapszahlenkegeln beginnt
D'r Meister machts selbst
D'r Meister machts selbst

Da die Bedienung uns den Haustürschlüssel nicht da lassen wollte, beschlossen wir dann den Abend mit einem Bierchen in Ruhe zu beenden.


Schnell noch S.R. an die Hand genommen und persönlich ins neue Gewerbevereinstaxi gesetzt und gesangsfreudig ging es wieder zurück in die Bergstadt.
Einige „Sportler“ bogen zum Tagesabschluss noch einmal auf den „Roßplatz 1“ ein.

Männerabschlusstabelle:

 

Platz: Name: Punkte:
1. Rayko 155
2. Marco K. 135
3. Monty 134
4. Marco L. 132
5. Sebastian 128
6. Jan 125
7. Lucas 115
8. Maik E. 115
9. Mario 112
10 Robby 109
Frauenabschlusstabelle:

Platz: Name: Punkte:
1. Katja 121
2. Diane 99
3. Katharina 97
4. Tina 86
5. Kyra 83



- Besten Rundenergebnis mit 35 Punkte in 5 Würfen: Katja (alias: "Ich kann gar nicht kegeln")

- Bester Abräumer (alle 9 Kegel): Anzahl 2 - Katja (alias: "hatte ich noch Nie")




 

Aktuelle Berichte der Startseite