Bereits zum sechsten Mal trafen sich die Saydaer Hobbydarter in der SBS Sayda zur Stadtmeisterschaft.
Der Fanclub organisierte wie gewohnt dieses Event und konnte auch sportlich wieder gut abschneiden.
Wer die Sieger waren und warum das Alter keine Rolle spielt, erfahrt ihr im ganzen Bericht!


Zum 6. Mal trafen sich die Hobbydarter der Bergstadt Sayda unter der Organisation des Dynamo Fanclub Sayda und des SSV 1863 Sayda in der SBS zur Stadtmeisterschaft.

6. Kinderdartturnier
6. Kinderdartturnier
6. Kinderdartturnier
6. Kinderdartturnier
6. Kinderdartturnier
6. Kinderdartturnier
6. Kinderdartturnier
6. Kinderdartturnier
6. Kinderdartturnier
6. Kinderdartturnier
6. Kinderdartturnier
6. Kinderdartturnier

Auf Grund der 28 Voranmeldungen wurde in die oberen Räume ausgewichen was für mehr Platz beim Spielen gut war.
Acht Spieler aus den Fanclubreihen nahmen am Turnier teil. Die Turnierleiter „Bänke und Eumel“ losten gemeinsam mit den anwesenden Dartern, unter anderem eine Frau, die vier Vorrundengruppen aus.  Bei sieben Startern je Gruppe hieß es mindestens Sechster zu werden. Rene G. schaffte dies leider nicht und wurde nur Siebter.
Alle anderen sieben Spieler schafften den Einzug in die nächste Runde. Wobei Rene M. und Lucas auf Gruppenplatz 6 gerade so weiterkamen. Henker (1.) und Eumel (2.) in Vorrundengruppe D sowie Swen, der in seiner Gruppe alle Spiele gewann!,  sprangen sogar direkt ins Achtelfinale.
In einer Zwischenrunde wurden aus 16 Personen (3.-6. Platz) die acht letzten Achtelfinalisten gesucht. Mit Rene Mende und Lucas Richter mussten zwei FC-Spieler in dieser Phase die Segel streichen und spielten fortan um die einzelnen Platzierung.
Das Cateringteam um Rayko und Zirni betreuten über den Tag alle Dartspieler auch dies sei hier mal dankend erwähnt!
na trifft er?
na trifft er?
Verpflegungsstation
Verpflegungsstation
Torsten schaut genau hin
Torsten schaut genau hin

Einige Zuschauer, darunter FC-Mitglieder, verirrten sich sogar zum Zuschauen in die SBS.
DANKE

Ins Viertelfinale schafften es mit 2:0-Siegen der Titelverteidiger Henker und der stark aufspielende Swen. O-Ton Swen: „Immer gut gepunktet und dann ausgemacht!“ Monty und Eumel schafften mit 2:1-Siegen ebenfalls den Sprung unter die letzten Acht. Lediglich Vorjahresvierter Etna musste gegen Peter S. eine Niederlage hinnehmen.
Nach der Auslosung des Viertelfinals standen sich Eumel und Monty gegenüber. Letzterer gewann am Ende verdient auch auf Grund von „Ausmachschwäche“ von Eumel 2:0 und stand erstmals im Halbfinale. Swen und Henker zogen nach 2:1-Siegen sicher ins Halbfinale ein, wobei Henker Mitfavorit „Jenser“ eliminierte und Swen Neuling Tom Reiß besiegte. Mit Olaf Brockmann, der genau wie Swen noch kein Match verloren hatte, war das Halbfinale komplett.


In den Spielen um Platz 9-16 erntete Etna nach zwei Niederlagen und einem Sieg Platz 14. Eumel verlor nach der Viertelfinalniederlage gegen Monty auch verdient das nächste Spiel gegen Peter Schmotz und rettete gegen Tom Reiß im Spiel um Platz 7 noch ein ordentliches Turnierergebnis mit einem 2:0-Sieg.

Im Halbfinale kam es nach Losentscheid zum Duell von Swen und Olaf. Beide hatten wie erwähnt noch kein Spiel verloren und Swen sogar nur einen Satz abgegeben. Leider unterlag Swen dem Reichenauer Olaf Brockmann aber mit 1:2. Das Finale war drin aber mit dem späteren Sieg im Spiel um Platz 3 konnte Swen als Dritter sein bestes Turnierergebnis feiern. Das reine FC-Halbfinale zwischen Monty und Henker war zwar mit 0:2 ein auf dem Papier deutlicher Sieg aber Monty war dicht dran dem Henker die erste Finalrundenniederlage seit vier Jahren beizubringen. In den entscheidenden Situationen verpasste er mehrmals das Ausmachen und der amtierende Stadtmeister schlug zu und zog ins Finale ein. Monty sicherte sich trotz erneuter Niederlage im Spiel um Platz 3 ebenfalls mit Bestleistung bei fünf Turnierteilnahmen - Rang 4.
Pflugi und Brauni
Pflugi und Brauni
Henker - D'r Meister
Henker - D'r Meister
Scheibe 1
Scheibe 1
Fairplay
Fairplay
reines FC-Halbfinale
reines FC-Halbfinale
FC-Dartteam 2013
FC-Dartteam 2013

Das Finale am frühen Abend sahen fast alle Teilnehmer in einer angespannten und ruhigen Dartstimmung. Da Olaf als „Auswärtiger“ nicht Stadtmeister werden konnte hatte Henker diesen Titel ja schon sicher, aber den Turniersieg wollte Olaf schon gerne holen. Unter Applaus ging Mario 1:0 in Führung. Beim Spiel um zwei Gewinnsätze schlug Olaf zurück und glich verdient zum 1:1 aus. Die beiden besten Darter an diesem Tag zeigten im Finale zwar keine Höchstleistungen aber wer will ihnen das bei der Anspannung und ca. 30 Augenpaaren, die auf sie gerichtet waren, verdenken. Mit einer „einfach 8“ beendete das FC-Mitglied Mario Hanke das Turnier und holte für sich und den Fanclub den vierten Titel in Folge. 
Scheibengestaltung
Scheibengestaltung
Finale: Olaf vs. Mario
Finale: Olaf vs. Mario
Finale: Olaf vs. Mario
Finale: Olaf vs. Mario

Bei der Siegerehrung gab es neben Urkunden für die besten fünf auch Pokale für das Podest.

Finale: Olaf vs. Mario
Finale: Olaf vs. Mario
erste Glückwünsche
erste Glückwünsche
Peter S. wird 5.
Peter S. wird 5.
4. Platz für Monty
4. Platz für Monty
Swen holt Bronze
Swen holt Bronze
Etna gratuliert Olaf
Etna gratuliert Olaf
Vierter Titel für Mario
Vierter Titel für Mario
Das Podest 2013
Das Podest 2013
Startgeldwette!
Startgeldwette!

Wir möchten uns bedanken:

bei Volker Krönert, den zwei Firmen G.+S. Richter GbR und Richter Lüftungstechnik sowie dem Faschingsverein DKS für die Unterstützung

Weitere Bilder gibt es derzeit noch unter www.ssv1863sayda.de zu sehen.


{phocadownload view=category|id=3|text=Hier Link zu zwei Videos vom Dart 2013 (öffnet im neuen Fenster)|target=b}

Auszug aus der Abschlußtabelle:
 
1. Platz Mario Hanke
2. Platz Olaf Brockmann
3. Platz Swen Walther
4. Platz Monty Dienel
5. Platz Peter Schmotz
.  
7. Platz Marco Leichsenring
.  
:  
14.Platz Maik Ethner
:  
17. Platz Lucas Richter
:  
21. Platz Rene Grösel
22. Platz Rene Mende
.  
28.Platz Matthias Fischer